NACHHALTIGE TRINKFLASCHEN

TSCHÜSS PLASTIK!
Mittlerweile gibt es Trinkflaschen aus Glas, Metallflaschen aus Aluminium, Edelstahl, und sogar "BPA-freie" Plastikflaschen. Die Auswahl ist groß und bunt - worauf muss ich also achten, wenn ich auf eine nachhaltige Trinkflasche umsteigen möchte? Auf dieser Seite möchten wir etwas Licht in den undursichtigen Trinkflaschen-Dschungel bringen.

WAS MUSS ICH BEACHTEN BEIM TRINKFLASCHENKAUF?

✔️ Wurde der gesamte Lebenszyklus der Trinkflasche von der Herstellung bis hin zum Produktlebensende durchdacht?
Alle verwendeten Materialien sollten voneinander trennbar und wieder Teil des biologischen oder wertstofflichen Kreislaufs werden können (Cradle2Cradle-Prinzip).

✔️ Geben die Hersteller eine Garantie auf die Trinkflaschen?
Wenn sie qualitativ hochwertig sind, glauben auch die Hersteller an die Haltbarkeit ihrer Produkte und die Zufriedenheit ihrer Kunden.

✔️ Trinkst du gerne Tee/ Kaffe oder kühle Getränke?
Eine Thermoflasche ist im Alltag ein echter Alleskönner und hält deine Getränke heiß und kalt. Wenn du nur Wasser trinkst, ist eine leichte einwandige Trinkflasche von Vorteil.

✔️ Wird die Trinkflasche von Kindern oder Babys genutzt? Welches Material wurde verarbeitet?
BPA-Freie Kunststoffe nutzen oft andere gesundheitsschädliche Weichmacher und sind mit Vorsicht zu genießen. Lebensmittelgeprüfter Edelstahl eignet sich perfekt, da er schadstofffrei und robust ist. Seine glatte Oberfläche wirkt antibakteriell und lässt sich leicht reinigen.

✔️ Sind die Trinkflasche und der Deckel leicht zu reinigen?
Einzelne Komponenten sollten trennbar sein, sodass sich keine Ablagerungen bilden und alle Stellen sollten mit einer Spülbürste erreichbar sein.

✔️ Setzt sich das Unternehmen für die Umwelt und faire Arbeitsbedingungen ein und ist dabei ehrlich und transparent? Jedes Unternehmen hat mit seinen Aktivitäten einen Einfluss auf die Umwelt, seine Mitarbeiter:innen und Kund:innen. Wenn ein Unternehmen dieser Verantwortung nicht gerecht wird, solltest du dort nicht kaufen und eine Alternative suchen.

WARUM AUF EINE NACHHALTIGE TRINKFLASCHE UMSTEIGEN?

Du möchtest deinen Plastikverbrauch reduzieren und weißt nicht genau wo du anfangen sollst? Eine der einfachsten und schnellsten Methoden ist der Umstieg auf eine wiederbefüllbare Trinkflasche im Alltag. Denn so sparst du jeden Tag, bei jedem Schluck Wasser nicht nur das Plastik der Einwegflaschen, es entfällt auch die aufwändige Herstellung, Lagerung, der Transport und die Reinigung von Einweg- und Mehrwegflaschen.

In Deutschland werden im Schnitt pro Tag ca. 45 Mio. Einwegflaschen verbraucht! Außerdem ist das lästige Schleppen und Lagern von Getränkekisten vorbei und obendrein spart man beim Umstieg auf Leitungswasser auch noch viel Geld. Leitungswasser kostet im Schnitt ca. 0,2 Cent pro Liter und ist damit fast 100 mal günstiger als Discounter-Trinkwasser. Leitungswasser ist überall in Deutschland in hervorragender Qualität vorhanden und kann bedenkenlos getrunken werden.

Der Umstieg auf eine wiederbefüllbare Trinkflasche macht also auf den ersten Blick immer Sinn, aber natürlich gibt es auch hier viele Unterschiede, wie nachhaltig eine bestimmte Flasche und ihr Gebrauch ist. Wir schauen uns an, worauf man bei der Wahl einer nachhaltigen Trinkflasche achten sollte, was die Unterschiede sind und stellen dir unsere Favoriten vor. 

WARUM KEINE WIEDERVERWENDBARE KUNSTSTOFFFLASCHE?

Zwar haben Flaschen aus Kunststoff, selbst wenn sie als Mehrwegflasche ausgezeichnet sind, eine lange Lebensdauer, sind leicht und günstig, jedoch gibt es hier großen Abzug bei der Herstellung und der Verwertung des Materials und den gesundheitlichen Auswirkungen: Besonders die Weichmacher (Berühmtester Vertreter: BPA) herkömmlicher Kunststoffe gelangen bei höheren Temperaturen in den Flascheinhalt, und werden dann druch das Trinken in unserem Körper aufgenommen. Seit 2011 ist BPA in Babyflaschen verboten - in anderen Trinkflaschen kurioserweise weiterhin erlaubt. Wer nun glaubt, dass eine „BPA-freie“ Kunststoffflasche eine saubere Lösung ist, täuscht sich leider in vielen Fällen. Die Industrie verzichtet wegen des schlechten Ansehens und teilweiser Verbote zwar auf BPA, setzt im Austausch dafür aber nicht weniger bedenkliche Stoffe wie das verwandte Bisphenol-B (BPB) oder andere Weichmacher ein. Die Bezeichnung „BPA-Frei“ lässt ein Produkt hier also auf den ersten Blick nach einer guten Alternative erscheinen, sollte jedoch genauer auf Inhaltsstoffe und Produktionsdetails untersucht werden.

WARUM EDELSTAHL TRINKFLASCHEN?

Beim Einsatz von rostfreiem Edelstahl kommen gleich viele Vorteile zusammen. Durch die stabile Zusammensetzung des lebensmittelechten 18/8 Edelstahls findet kein Austausch des Inhalts mit dem Material statt. Der Geschmack wird nicht beeinflusst und du nimmst nichts zu dir, was du nicht in deinem Körper haben möchtest. Somit können Edelstahlflaschen bedenkenlos auch für Kinder und Babys verwendet werden. Die glatte Oberfläche wirkt antibakteriell und ist leicht zu reinigen. Das Problem der muffigen, unhygienischen Trinkflasche, wie man es bei Alutrinkflaschen oder auch wiederverwendbaren Plastiktrinkflaschen kennt, hat man hier nicht. Ökologisch bieten Edelstahltrinkflaschen den Vorteil, dass sie extrem robust und langlebig ist. Mit der richtigen Pflege können sie ein Leben lang halten und in ihrer Lebzeit mit dir zusammen tausende Plastiktrinkflaschen ersetzen. Anders als Aluminiun bedroht der Abbau von Eisenerz, Nickel und Chrom (18/8 Edelstahl), nicht den Brasilianischem Urwald in der Amazonas Region. Da jedoch auch Produktion von Edelstahl energieaufwendig ist, spielt die Langlebigkeit eine große Rolle um auch Emissionstechnisch (vor allem Co2) vorteilhaft zu sein. Unser Team von BIRKENSPANNER arbeitet derzeit mit der Technischen Universität Köln zusammen, um diese Emissionen zu berechnen, um diese dann zu kompensieren und eine klimaneutrale Trinkflasche anbieten zu können.

Nachhaltigen Edelstahl Flaschen sind der ultimative Begleiter im Alltag. Sie sind auslaufsicher, leicht zu reinigen, rostfrei und super robust.



Kurze Namenskunde:18/8 Stainless Steel ist eine Amerikanische Metallbezeichnung und bedeutet, dass dem Stahl 18% Chrom und 8% Nickel hinzugefügt wurdel. In Europa wird dieser nach dem EN Standard 1.4301 Edelstahl genannt. Der Chrom und Nickel machen der Werkstoff rostfrei und säurebeständig. Aufgrund dieser Eigenschaften wird 18/8 Edelstahl oft für Trinkflaschen, Brotdosen, und andere Produkte der Lebensmittelverarbeitung genutzt.

FAZIT

Es war noch nie so einfach, stilvoll und komfortabel Plastikmüll zu sparen.

Mittlerweile gibt es eine große Auswahl an wiederverwendbaren Trinkflaschen - Es gibt sie in vielen Formen, Größen und Materialien. Plastikflaschen (auch "BPA-freie"), Glasflasche und Aluflaschen weisen gesundheitliche und/oder ökologische Nachteile auf. Edelstahlflaschen können je nach Vorliebe als Thermo oder in einwandiger Version perfekt als dein neuer langzeitlicher Begleiter eignen und dich dabei unterstützen, Plastik zu sparen und gesund zu leben. Die richtige Edelstahlflasche ist nicht nur stylisch, sondern robust, nachhaltig prouziert, geschmacksneutral, einfach zu reinigen, leicht und hält bei richtiger Pflege ein Leben lang.

READY TO SWITCH?

15% FÜR DICH

Gilt auf alle Flaschen im Shop! Einfach den Gutscheincode "byebyeplastic" im Checkout eingeben.

ZU DEN TRINKFLASCHEN